Zum Hauptinhalt springen

Der TrAuMoGo lockt

Gottesdienst an Himmelfahrt auf Gut Ölbergen

ÖLBERGEN. Die schlechte Nachricht zuerst: Der traditionelle Kathrinhagener Himmelfahrtsgottesdienst, der am Donnerstag, 13. Mai, ab 11 Uhr am Rondell gefeiert werden sollte, findet diesmal nicht statt: „Grund sind die nasskalten Wetteraussichten für den Himmelfahrtsmorgen“, bedauert Robert Dierking in einer E-Mail an die Redaktion. Die gute Nachricht: „Der Trecker-Auto-Motorrad-Gottesdienst (TrAuMoGo) am Nachmittag um 15 Uhr auf Gut Ölbergen wird aber gefeiert“, betont der Auetaler Pastor – und setzt zwei dicke Ausrufezeichen hinter die Nachricht.

Zum zweiten Mal seit 2020 wird der Gottesdienst damit bei Familie Haake zu Gast sein. Bei der von etwa 100 Menschen besuchten Premiere vor einem Jahr, die ebenfalls unter Corona-Bedingungen gefeiert wurde, waren mehr als 20 Ackerschlepper der Auetaler Treckerfreunde auf Gut Ölbergen erschienen; dazu kamen Classic-Cars und Bikes. Es gab „flüssige Preise“ für den Besitzer des ältesten Treckers von 1950, für denjenigen mit dem größten Hubraum sowie für das schnellste Fahrzeug. Mit einem Hupkonzert wurde den jeweiligen Preisträgern damals gratuliert. Dierking war ganz in seinem Element, als er erklärte, wie das Kyrie beim Gebet gehupt werden sollte. Im dritten Anlauf klappte das damals schließlich – und mit strahlenden Gesichtern wurde gebetet und gehupt.

Während vor einem Jahr Max Winkler mit Gesang und Gitarre begeisterte, wird diesmal Jürgen Leo den Musikpart übernehmen – und abermals werden sich die Hauptkonfis vorstellen. „Auch dieser zweite TrAuMoGo wird absolut Corona-ungefährlich sein, da ja alle Teilnehmer in ihren Fahrzeugen bleiben können“, wirbt der Pastor um zahlreiches Erscheinen.

Autor:veröffentlicht am 11.05.2021